COVID-19: Option "Flexible Stornierung" kostenlos für alle Anmietungen 2021: Stornieren Sie Ihre Reisen kostenlos bis 48 Stunden vor Beginn Ihrer Anmietung. Mehr Infos

Einen voll ausgestatteten reisemobil mieten und in der Bretagne surfen gehen

Im Rhythmus der Natur leben, sich von den Elementen schaukeln lassen, sich wieder mit ihr verbinden: Glauben Sie uns, wir kennen die Vorzüge eines Surftrips in einem umgebauten Van auswendig. Aber Sie sehen, manchmal legen wir die Messlatte gerne ein wenig höher. Etwas auszuprobieren, was nicht jeder andere macht. Ein Abenteuer, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt und uns das Gefühl gibt, lebendig und gesund zu sein. Ein herbstlicher Surftrip in der Bretagne an Bord eines Campervans zum Beispiel. Belebender denn je!

Ob Sonne oder Sturm, diese Region ist das ganze Jahr über majestätisch, aber noch mehr, wenn der Sommer vorbei ist. Wenn die Touristen weg sind und die Wellen zurückkommen. Die Kälte und der Wind auch, aber sie hindern die Sonne nicht daran zu scheinen, im Gegenteil. Die letzten Sonnenstrahlen des Tages erlauben es den Reisenden, in aller Ruhe die unglaubliche Farbpalette der bretonischen Strände zu bewundern, aber auch die Show, die die Surfer im Wasser bieten. Legen Sie Ihre Bretter und Neoprenanzüge noch nicht weg, nach der Vendée nehmen Mathilde und Mathieu Sie mit zu den bretonischen Surfspots

Ein Reisemobil mieten

Details zum Surfsport

La Côte Sauvage : 🌊🌊🌊

Für diejenigen, die sich nicht ins kalte Wasser wagen, gibt es hier auch glatte, breite Strände, die ideal zum Kitesurfen, Sandsegeln und anderen windbasierten Strandsportarten sind. Die Côte Sauvage selbst ist einen Besuch wert.

Sainte-Barbe : 🌊

Starker Punkt: Dieser lange Streifen von Stränden umfasst viele Orte, die sehr nahe beieinander liegen (Kerhillio, Ty Hoche, La Guerite, Mentor, Mané Guen und Penthièvre). Zögern Sie also nicht zu wechseln, wenn Ihr Instinkt Ihnen sagt, dass es nebenan besser ist.

Guidel : 🌊

Seine Stärke ist die lange Küstenstraße, die durch die Klippen hindurch die verschiedenen Orte der Gegend verbindet. Es bietet viele schöne Plätze, um den Sonnenuntergang zu genießen und die Nacht zu verbringen, auch für die höchsten Fahrzeuge.

La Torche : 🌊🌊

Starker Punkt: renommierter Ort, aber auch sehr umfangreich. Auf See und an Land herrscht kein Platzmangel. Es ist möglich, auf beiden Seiten der Spitze zu surfen. Zögern Sie nicht zu erkunden und parken Sie auf der Seite von Saint-Guénolé für mehr Ruhe.

La baie des Trépassés : 🌊🌊

Starker Punkt: Fahren Sie nach Westen, um diesen mythischen und etwas abgelegenen Ort zu entdecken. Zögern Sie nicht, am Abend entlang der Klippen nach Douarnenez zu gehen, um einen der vielen Plätze mit Aussicht zu finden, wo Sie die Nacht verbringen können.

La Palue : 🌊

Stärke : isolierter Sandstreifen in einem geschützten Park, La Palue ist einer der schönsten und bekanntesten Orte der Bretagne. Ein obligatorischer Punkt des Durchgangs. Die waghalsigsten Surfer drängen an Tagen mit großem Swell zum Cape of Goat, und sei es nur wegen der Show.

Eine Surfreise in der Bretagne

Allein die Bretagne stellt ein Drittel der französischen Küstenlinie dar. Die gewundene und komplexe Küstenlinie bietet viele mehr oder weniger geheime Surfspots und ebenso viele verschiedene Ausrichtungen. So schafft es diese Region immer, den Swell zu erwischen und bietet großartige Ausweichmöglichkeiten im Falle großer Wellen. In dieser Hinsicht ist es wichtig, die Sicherheitsregeln an den frequentierten Surfspots zu beachten, ebenso wie die Regeln der Freundlichkeit und Diskretion an den unbekannten Spots, die Sie entdecken werden.

Es gibt so viele Surfspots, dass es unmöglich ist, sie alle aufzuzählen. Hier ist eine Auswahl der wichtigsten, die Ihnen die Landschaft nicht vorenthalten wird: felsige Küsten, weiße Sandstrände und türkisfarbenes Wasser. Egal ob Sie Anfänger, Fortgeschrittener oder erfahrener Reisender sind, die Bretagne hat für jeden etwas in einem Van zu bieten.

Die Fische der Bretagne

Mit ihrer Küstenlinie und ihren vielfältigen Reliefs bietet die Bretagne Wellen aller Art und für alle Niveaus. Es bleibt zu wissen, welche für Sie gemacht sind. Das Prinzip beim Surfen ist, dass die Welle von der Beschaffenheit des Bodens abhängt. Der Fels sorgt in der Regel für eine kraftvolle und konstante Welle, ideal für das mittlere und fortgeschrittene Niveau. Sand bietet im Allgemeinen eine weichere und besser zugängliche Welle. Achten Sie jedoch auf die Baïnes, sowie auf die Ausrichtung des Spots, die Richtung des Wellengangs, den Wind und den Stand der Gezeiten. Diese Parameter können alles verändern. Holen Sie sich also alle Informationen von den vielen Schulen, lokalen Surfern oder spezialisierten Websites, bevor Sie ins Wasser springen, aber seien Sie sich einer Sache sicher: Die ideale Welle ist nie weit entfernt.

Rundfahrt in einem Reisemobil in der Bretagne

Die Bretagne verspricht eine endlose Liste von Surfspots. Die Anmietung eines Transporters ist daher unerlässlich, um denjenigen zu finden, der am besten zur Mannschaft passt. Mit den an den massiven Dachträgern befestigten Brettern ist der Campervan seit jeher der historische Verbündete der Surfer, sei es, um sich nach jeder Session schnell aufzuwärmen oder um die Neoprenanzüge an den Spiegeln zu trocknen. Da die Bretagne besonders wild ist, können Sie, wenn Sie einen Van mieten, auch die Umgebung der Spots erkunden, die in kleinen, abgelegenen Gebieten liegen, manchmal auf der Spitze von herrlichen Klippen bei Sonnenuntergang. Es liegt an Ihnen, sie zu finden und, was die Surfspots betrifft, sie zu respektieren und geheim zu halten.

Beachten Sie, dass es in der Bretagne keine Autobahnen gibt, also auch keine Mautgebühren. Es gibt jedoch Überholspuren, die auf 110 km/h begrenzt sind und die es Ihnen ermöglichen, frei und schnell von einem Ende der Region zum anderen zu gelangen.

Mieten Sie Ihren Van in unseren bretonischen Agenturen von Quimper, Vannes und Rennes.